Platz 21 für Matilde Gianocca an den Juniorenweltmeisterschaften in Sofia

Matilde Gianocca 2Keine Verbesserung für Matilde Gianocca (Bellinzona) in der Kür an den Juniorenweltmeisterschaften in Sofia (BUL).

Nach dem 19. Zwischenrang im Kurzprogramm, lief es für die Tessinerin in der Kür leider nicht nach Wunsch. Mit einem Sturz und 2 Sprungelementen, für die es keine Punkte gab, landete Matilde Gianocca in der Kür auf Platz 21. (68,11 Punkte). Mit 111,65 Punkten wurde sie auch im Gesamtklassement 21.

Die Medaillen gingen an die Russinnen Elena Radionova (194,29) Serafima Sakhanovich (182,13) und Evgenia Medvedeva (178,43).

Auf Grund der Finalteilnahme von Matilde Gianocca erhält der SEV im nächsten Jahr 5 Plätze für die Junioren Grand Prixserie bei den Damen.

alle Ergebnisse: hier klicken

Schweizer Eislauffamilie trauert um Otto Hügin

 

Otto Hügin PBewegt und traurig geben wir bekannt, dass Otto Hügin am 27. Januar 2014 im Alter von 99 Jahren friedlich eingeschlafen ist.

Der Familie, den Freunden und allen, die ihn kennen durften, gilt unser herzliches Beileid.

Im Namen des Vorstandes des SEV wünsche ich der Familie und den Freunden die nötige Kraft und Ruhe im Umgang mit diesem Verlust. 

Die Schweizer Eislauffamilie verliert einen ihrer Pioniere, einen leidenschaftlichen Läufer, Trainer und Unterstützer dieses wunderbaren Sportes.

Unzählige Läufer und Trainer hat er inspiriert und motiviert und mit seinem Können, die Basis für kleine und große Erfolge gelegt.

Weiterlesen...

Anna Ovcharova auf Platz 2 an den Bavarian Open, Oberstdorf (D)

Anna OvcharovaHerzlichen Glückwunsch an Anna Ovcharova (Genf) zum 2. Platz an den Bavarian Open 2014!

Nach der Führung im Kurzprogramm der Seniorinnen, gelang ihr die zweitbeste Kür der insgesamt 18 Läuferinnen. Die Schweizer Meisterin musste sich mit einem nicht ganz fehlerfreien Programm einzig der Schwedin Joshi Helgesson geschlagen geben, die sich mit der technisch schwierigeren Kür den Sieg sicherte. 

Weiterlesen...

Platz 17 für Stéphane Walker an der EM in Budapest

Gratulation an Stéphane Walker (CP Neuchâtel), der heute an der EM in Budapest sein bislang bestes EM Resultat erzielen konnte.

Sowohl im Kurzprogramm, als auch in der Kür klassierte er sich mit seinen Programmen auf Rang 17. Ein Sturz, der einem seiner 2 dreifachen Axel folgte, sowie die Abzüge für drei unterrotierte Dreifachsprünge, verhinderten eine Klassierung in den Top 15.  

Nach Platz 20 im letzten Jahr, wurde Stéphane Walker mit 179,52 Punkten 17. von 35 Läufern und bestätigt damit seine ausgezeichneten Saisonleistungen.

Der Spanier Javier Fernandez verteidigte seinen Titel erfolgreich und verwies die Russen Sergei Voronov und Konstatin Menshov auf die Plätze 2 und 3.

Alle Ergebnisse hier 

Seite 3 von 6