Search Menu
Deutsch Français
10.Lombardia Trophy Nebelhorn Trophy  owg 2018 box ISU World May 2017  Skating Chanel
 13.09. - 16.09.2017   27.09. - 30.09.2017     09. - 25.02.2018    ISU World May 2017  

Eistanz - Allgemeine Termine

Roland Wehinger neuer Athletenbetreuer Eistanz des SEV

SEV Ehrenpräsident Roland Wehinger kehrt als Athletenbetreuer Eistanz an seine alte Wirkungsstätte, den SEV, zurück.

Nach dem Rücktritt der langjährigen Meister Ramona Elsener und Florian Roost, gilt es in der Schweiz nicht nur diese Lücke zu schließen, sondern sich mit dem Blick in die Zukunft, auch nachhaltig um weiteren Nachwuchs im Eistanz zu bemühen.

Dem ehemaligen Eistänzer und langjährigen internationalen Schieds- und Preisrichter Roland Wehinger, ist es ein Herzensanliegen, Schweizer Tanzpaaren künftig mit seiner Erfahrung zur Verfügung und zur Seite zu stehen.

„Nach meinem Rücktritt als Präsident musste ich feststellen, dass im neuen Vorstand aus verschiedenen Gründen niemand in der Lage war, sich konkret um die Betreuung unserer Eistanzpaare zu kümmern“,  so Roland Wehinger im Interview. „Der Vorstand des SEV hat meinem Wunsch, dieses Ehrenamt zu übernehmen, gerne entsprochen“.

SchaerRoethlisbergerJWM2015Valentina Schär und Carlo Röthlisberger sind nun die ersten, die von Roland Wehingers Engagement profitieren können. Er hat das Paar in dieser Woche an die JWM nach Tallinn begleitet. Die Begleitung zu internationalen Wettkämpfen macht allerdings einen verschwindend kleinen Teil seiner neuen Tätigkeit aus.

„Ich kümmere mich um alle „Eisbelange“ der Tänzer und arbeite natürlich eng mit ihrem Umfeld, den Trainern, Eltern und der Schule zusammen“, erzählt der Ehrenpräsident. „Ich bin Ansprechperson für die Auslandeinsätze (mit Vorschlagsrecht an den Vorstand SEV), Trainingskontrollen, Beurteilung der Kurz- und Kürprogramme, Fragen betreffend Baspo, Swiss Olympic, Militär etc. Patrik Brecht, der Verantwortliche für Eistanz im SEV, wird weiterhin die Organisationen der Teste, Preisrichterkurse und die übrige Administration übernehmen.“

Im April wird Roland Wehingermit den Paaren Leupold/Steger und Schär/Röthlisberger am ISU Ice Dance Development Seminar in Oberstdorf sein.

Um den Schweizer Eistanz zukunfts- und konkurrenzfähig zu machen, wird Roland Wehinger einen langen Atem und viel Unterstützung brauchen.

„Der grösste Handlungsbedarf besteht für die nächste Zukunft darin, möglichst viele junge Einzelläuferinnen und Einzelläufer für das Eistanzen zu interessieren und ihnen eine professionelle und nachhaltige Betreuung zukommen zu lassen“, analysiert Roland Wehinger. „Ziel ist es, 1 bis 2 Eislaufzentren zu organisieren, wo mit ausgewiesenen Fachtrainern diese professionelle und nachhaltige Entwicklung gewährleistet werden kann. Nahziel ist die notwendige Struktur zu erarbeiten, damit eine grundsätzliche Entwicklung des Eistanzes in der Schweiz erfolgen kann. Mittelfristig wünsche ich mir die regelmäßige Teilnahme unserer Paare an internationalen Meisterschaften und ISU Championships.“

Wenn sich alle Voraussetzungen schaffen lassen und in den kommenden Jahren erfolgreich mit den jungen Eistänzern gearbeitet werden kann, dann ist Roland Wehingers Fernziel, die Teilnahme eines Schweizer Eistanzpaars an den Olympischen Winterspielen 2022, keine Utopie.

 

isu

SO 3 10 cmyk 68910

SSH o Kont cmyk d

  

SpoSpo breit

 coolandclean Promovere 

I believe in you

Swiss Ice Skating, Haus des Sports, Talgut-Zentrum 27, 3063 Ittigen b. Bern, Fon 031 359 73 60, E-Mail